Web

 

Microsoft startet eigenes Online-Musikangebot

04.04.2001
Mit MSNMusic bietet Microsoft allen Musikfans die Möglichkeit, Lieder im Internet anzuhören und nach bestimmten Stilrichtungen zu suchen. Downloads sind jedoch nicht im Programm.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nun macht auch Microsoft im Internet Musik: Der Softwareriese hat einen eigenen Online-Musikservice gestartet, der Web-Radio-Stationen, eine Suchmaschine sowie eine Shopping-Seite für MP3-Player, CDs und ähnliche Produkte beinhaltet. Die noch in der Betaphase befindliche Website MSNMusic bietet jedoch keine Downloads an. Dadurch will Microsoft Lizenzstreitigkeiten mit der Musikindustrie umgehen, die die Musiktauschbörse Napster in arge Bedrängnis brachte. Bei MSNMusik können Musikfans lediglich bestimmte Lieder oder Songs nach Stilrichtungen (wie "Alternative", "Blues", "Country", "New Age", "Oldies" etc.) suchen und diese anhören.

Die entsprechende Technologie für seinen Service kaufte die Gates-Company im vergangenen Jahr mit der kalifornischen Firma MongoMusic ein (Computerwoche online berichtete). In Zukunft will Microsoft sein Angebot auch auf Musik-Downloads auf Abonnement-Basis ausweiten. Ob und wann es so weit ist, hänge jedoch von den Verhandlungen mit der Musikindustrie ab.