Web

 

Microsoft startet E-Services für Office-Anwender

09.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Heute geht das kostenlose Angebot E-Services von Microsoft offiziell an den Start. Die Softwareschmiede hatte bereits zuvor auf ihrer Office-Update-Site eine kleine Anzahl von Features bereitgestellt, darunter Templates, Clip-Arts, Bilder, Sound-Equipment und Online-Enzyklopädien. Die neue E-Services-Website bietet jedoch ein weitaus größeres Sortiment. So können Office-Anwender nunmehr Dateien im Web speichern, die andere Microsoft-Office-Benutzer lesen und verändern können. Zudem lassen sich Sprachnachrichten, E-Mails und Faxe in einer Inbox sammeln. Durch das Abkommen des Softwarehauses mit E-Stamp erhalten Amerikaner außerdem die Möglichkeit, via E-Services elektronische Briefmarken auf ihrem Drucker

herzustellen. In einem Jahr will die Gates-Company auch Sprachübersetzungsprogramme auf dieser Website anbieten. Zu diesem Zweck schloß das Unternehmen ein Abkommen mit dem Sprach-Technologie-Spezialisten Lernout & Hauspie Speech Products aus Belgien.