Web

 

Microsoft senkt Xbox-Preis auf 149 Dollar

29.03.2004

Aus einer Research Note des Piper-Jaffray-Experten Tony Gikas geht hervor, dass Microsoft den Preis seiner Spielekonsole "Xbox" in den USA morgen auf 149 Dollar senken will. Bislang kostete das System dort 179 Dollar. Gikas hält die geplante Preissenkung indes für unzureichend. Seiner Ansicht nach müsste Microsoft die Xbox für 129 Dollar anbieten, um die Hardware- und in der Folge auch die Softwareverkäufe wirksam anzukurbeln. Bei einem Preis von 149 Dollar dürften die 2004 verkauften Stückzahlen die des Vorjahres kaum übertreffen, glaubt der Analyst.

Gikas erwartet überdies, dass Erzrivale Sony im April den Preis seiner "Playstation 2" auf das gleiche Niveau senken wird. Weitere Verbilligungen werde es erst im kommenden Jahr geben, wenn beide Hersteller den Start ihrer Nachfolgesysteme vorbereiteten und das Interesse an der aktuellen Hardware anschieben müssten. "Der mächtigste Preispunkt liegt bei 99 Dollar und könnte im ersten Halbjahr 2005 erreicht werden", schreibt der Piper-Jaffray-Mann. (tc)