Web

 

Microsoft hat endlich wieder einen Wireless-Chef

04.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Position des Vice President der Wireless Group bei Microsoft war rund acht Monate vakant. Nun wurde sie mit dem Firmenveteranen Pieter Knook neu besetzt. Der 43-jährige Manager, der seine Funktion als Ansprechpartner für TK- und Netzwerkfirmen behält, wird sich künftig um die Entwicklung und das Marketing von Microsoft-Software für mobile Geräte wie "Pocket PC" kümmern. Der US-Softwareriese entwickelt derzeit zudem Technologien für Internet-fähige Highend-Telefone, mit denen er dem Marktführer Nokia Marktanteile abtrotzen will. Knook ersetzt in seiner neuen Stellung Paul Gross, der Anfang Juli 2001 aus dem Unternehmen ausgeschieden war (Computerwoche online berichtete). (ka)