Web

 

Microsoft erwartet mehr Umsatz, aber weniger Gewinn

12.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat gestern eine neue Prognose für den Verlauf seines vierten Fiskalquartals veröffentlicht. Statt der bisher erwarteten 6,3 bis 6,5 Milliarden Dollar Umsatz sollen die Einnahmen bei bis zu 6,6 Milliarden Dollar liegen. Getrübt wurde der erfreuliche Ausblick allerdings durch die gleichzeitige Ankündigung eines 2,6 Milliarden Dollar schweren Verlusts aus dem Investitionsportfolio des Konzerns. Die Anleger scherte das wenig, das Microsoft-Papier stieg nachbörslich von seinem Schlusskurs von 66,5 Dollar auf knapp 70,5 Dollar.