Web

 

Microsoft erwägt Milliarden-Investition in Sky Global Networks

30.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft verhandelt offenbar derzeit mit News Corp. über eine mögliche Beteiligung an deren Satelliten-TV-Geschäft Sky Global Networks. Im Gespräch sei ein 3,5-prozentiger Anteil im Wert von einer Milliarde Dollar, berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf eingeweihte Kreise. Eigentlich hatte News Corp. seine Satelliten-Tochter in diesem Herbst an die Börse bringen wollen, diesen Plan wegen der unsicheren Marktsituation jedoch auf nächstes Jahr verschoben. Nun will Unternehmenschef Rupert Murdoch seine Kasse anscheinend durch Beteiligungen anderer Firmen füllen und sich mit bekannten Investoren für einen späteren Börsengang rüsten. Angeblich soll News Corp. auch mit Yahoo, Vivendi und Nokia über Anteile an Sky Global gesprochen haben.

Microsoft wiederum könnte durch diesen Deal seine interaktive TV-Software bei News Corp. zum Einsatz bringen. Die Redmonder haben bereits entsprechende Verträge mit AT&T und United Pan-Europe Communications geschlossen, konnten ihre Settop-Boxen aufgrund von Entwicklungsrückständen jedoch noch nicht ausliefern. Weder Microsoft noch News Corp. haben die Verhandlungen bislang bestätigt.