Web

 

Microsoft beerdigt Gerüchte über Yahoo-Kauf

24.05.2007
Microsoft hat eigenen Angaben zufolge alle Bestandteile für ein erfolgreiches Geschäft im Internet beisammen. Die Übernahme von Yahoo ist demnach überflüssig.

Die Spekulationen um einen Kauf von Yahoo durch Microsoft haben sich wohl endgültig zerschlagen. Auf einer Internet-Konferenz sagte Microsofts Chef-Werbe-Stratege Yusuf Mehdi, der Konzern verfüge inzwischen über alle nötigen Bestandteile, um ein erfolgreiches Geschäft mit Online-Werbung zu betreiben. Zudem könne Microsoft schon jetzt mehr Nutzer seiner Online-Services für E-Mail und Instant Messaging vorweisen als Yahoo. Die Aussage belastete den Aktienkurs von Yahoo etwas.

Yahoo!.-Werbung auf dem Times Square in New York City. (Foto: Thomas Cloer)
Yahoo!.-Werbung auf dem Times Square in New York City. (Foto: Thomas Cloer)

Microsoft hatte vergangene Woche angekündigt, den Werbe-Dienstleister aQuantive für sechs Milliarden Dollar zu übernehmen. Mehdi zufolge steht der Markt für grafische Online-Werbung vor einer "Explosion", was durchaus positiv gemeint war. (ajf)

Mehr dazu?