Web

 

Micrologica plant Aktiensplit

25.03.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Micrologica AG, Bargteheide, hat auf ihrer Bilanzpressekonferenz einen Aktiensplit im Verhältnis eins zu drei angekündigt, der auf der Hauptversammlung des Unternehmens am 22. Juni abgesegnet werden soll. Der Split ergibt sich durch eine Umstellung des Grundkapitals auf Euro und eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln. Das Kapital wird um zirka 17 Prozent auf 7,98 Millionen Euro aufgestockt. Die derzeit 2,66 Millionen Aktien erhalten damit einen Nennwert von drei Euro. Mit dem Split ergibt sich eine Einteilung des Grundkapitals in 7,98 Millionen neue Aktien mit einem rechnerischen Wert von jeweils einem Euro. Jeder Aktionär erhält von der Bank automatisch für jede Aktie zwei weitere hinzu, der Depotwert bleibt somit unverändert.