Web

 

Meta Group evaluiert Firewalls

22.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Meta Group hat im Rahmen der aufwendigen Studie (zwei Mannjahre) "Firewall Evaluation Report 1999" versucht, die Eignung verschiedener am Markt erhältlicher Firewall-Produkte für den Unternehmenseinsatz zu bewerten. Dabei wurden neben den reinen Produkt-Features auch der Support, die Verfügbarkeit professioneller Services und der Verbreitungsgrad berücksichtigt. In dem Untersuchungsbericht, der in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom und deren Töchtern DeTeCon und DeTeSystem GmbH erstellt wurde, schnitten die Produkte "Raptor 5.0" von Axent und "Firewall-1 4.0" von Checkpoint am besten ab, die jeweils 72 Prozent der theoretischen Anforderungen erfüllten. Auf den Plätzen folgen die "Altavista Firewall 98 4.0" mit 65 Prozent vor "Sunscreen EFS 2.0" (58 Prozent) und "PIX 4.2" von Cisco Systems (45 Prozent). Weitere Auskünfte erteilt die Meta Group unter Telefon

089/99696-169.