Web

 

MCI verkauft Bernie Ebbers' Ranch

02.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um einen Teil der über 400 Millionen Dollar Schulden wieder einzuholen, wird der nun unter dem Markennamen MCI operierende zahlungsunfähige US-Carrier Worldcom die kanadische Ranch seines Firmengründers und Ex-CEOs Bernard Ebbers veräußern. Wie das Unternehmen mitteilte, hat der Geschäftsmann E. Stanley Kroenke bereits eine entsprechende Kaufvereinbarung unterzeichnet. MCI verspricht sich von dem Deal einen Erlös von rund 68,5 Millionen Dollar - 3,5 Millionen mehr als Ebbers 1998 für das rund 2000 Quadratkilometer große Anwesen gezahlt hatte.

Der TK-Konzern hatte im April vergangenen Jahres, kurz nach dem Rücktritt Ebbers, die umfangreichen Darlehen des Firmengründers in eine einzige Schuldverschreibung über 408,2 Millionen Dollar zusammengefasst. Gleichzeitig wurde ein Plan zur Rückzahlung der Verbindlichkeiten bis 2007 erstellt. Als Ebbers mit seiner ersten Ratenzahlung über 25 Millionen Dollar in Verzug kam, pfändete MCI die Douglas Lake Ranch und beauftragte zwei Immobilienfirmen, einen Käufer zu suchen (Computerwoche online berichtete). Bereits zuvor hatte das Unternehmen Ebbers Yachtbaubetrieb in Savannah, Georgia. für 15 Millionen Dollar verkauft. (mb)