Web

 

LuraDocument goes ISO

07.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Algovision-Luratech hat nach eigenen Angaben den Betatest für seine Software "LuraDocument.jpm" gestartet. Das Produkt soll wie schon das bereits bekannte LuraDocument die Platz sparende Archivierung farbiger Dokumente ermöglichen. Statt der bisher proprietären Technik des Herstellers kommt künftig aber der ISO-Standard "JPEG2000/Part 6" zum Einsatz (Dateiendung .JPM statt .LDF bei LuraDocument).

Dokumente werden bei der Erfassung in Bild- und Textteil getrennt, der Textteil anschließend nochmals in schwarzweiß und Farbinformation. Anschließend wird der reine Text verlustfrei komprimiert, Textfarbe und Bilder gemäß JPEG-2000-Spezifikation. Dabei seien Kompressionsraten von 1:100 bis 1:500 keine Seltenheit, verspricht Algovision-Luratech, das in Kürze für LuraDocument.jpm die gleichen Tools wie für die bisherige Generation anbieten will. (tc)