Web

 

Lucent proklamiert die DSL-Revolution

07.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der AT&T-Ableger Lucent Technologies hat nach Berichten des "Wall Street Journal" ein neuartiges System entwickelt, mit dessen Hilfe TK-Anbieter und Internet-Service-Provider (ISPs) verschiedene DSL-Angebote (Digital Subscriber Line) anbieten können. Lucents "Stinger" gestattet es demnach, unterschiedlichsten Kunden vom privaten Websurfer bis hin zum Unternehmen auf einer einzigen Plattform jeweils passende Bandbreiten zu offerieren. Details der Lösung, die von Lucent bereits als "die nächste Generation von DSL-Systemen" gepriesen wird, will der Hersteller heute veröffentlichen.