Web

 

LSI Logic baut weltweit 600 Stellen ab

20.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Halbleiterhersteller LSI Logic wird 600 Mitarbeiter entlassen. Das sind rund acht Prozent der weltweiten Belegschaft. Betroffen sind unter anderem 230 Angestellte der Forschungs- und Entwicklungsfabrik in Santa Clara im US-Bundesstaat Kalifornien. Nach Angaben von LSI-Sprecher Kevin Brett werden die Aktivitäten in ein Werk nach Gresham (Oregon) verlagert. Das Unternehmen hat außerdem 30 weiteren Mitarbeitern angeboten, ihren Arbeitsplatz nach Gresham zu verlegen. Die restlichen Stellenkürzungen wird LSI Logic in verschiedenen Fabriken weltweit vornehmen. Zudem kündigte der Hersteller an, die Chipproduktion auf zwei Standorte zu konzentrieren. Die Fertigung wird künftig in dem japanischen Werk in Tsukuba und in einer Produktionsstätte im US-Bundesstaat Oregon erfolgen.