Web

 

Linuxworld Expo 2001: .org-Pavillion und Greenhouse

17.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf der Linuxworld Conference & Expo 2001 bietet der Veranstalter IDG World Expo gemeinsam mit dem Linux-Verband Live e.V. eine kostenlose Beteiligungsmöglichkeit für Open-Source-Projekte und nichtkommerzielle Entwicklergruppen: den .org-Pavillion. Erstmals wird es auf der Messe außerdem ein so genanntes Greenhouse als Sonderschau für Startups und junge Unternehmen aus der Linux-Branche geben.

Der .org-Pavillion ist ein fester Bestandteil aller Veranstaltungen der Linuxworld-Serie weltweit und bietet Vertretern der Linux-Community und Besuchern eine gemeinsame Informations- und Kontaktbörse. Die Messeteilnahme ist für die .orgs kostenlos. Live als Schirmherr des Pavillions sieht diesen Teil der Veranstaltung als wichtigen Bestandteil des Open-Source-Gedankens und zeichnet auch für die Auswahl der Teilnehmer verantwortlich. Im vergangenen Jahr waren Gnome, Samba, KDE, Wine, Mosix sowie das Linux Professional Institute vertreten.

Im Greenhouse erhalten Startups und junge Unternehmen aus der Linux-Branche die kostengünstige Möglichkeit, sich einem größeren Fachpublikum zu präsentieren und wichtige Kontakte zu knüpfen. Auch für diese Sonderschau übernimmt Live die Schirmherrschaft. Anlässlich des Greenhouse-Projektes ruft der Verband außerdem ein besonderes Förderprogramm ins Leben.

Die Linuxworld Conference & Expo findet vom 30. Oktober bis 1. November in der Halle 6 auf dem Messegelände Frankfurt statt.