Web

CA und Allaire

Linux bekommt neue Rückendeckung

20.10.1998
Von 
CA und Allaire

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Das Freeware-Unix "Linux" führt seinen Siegeszug in Richtung Unternehmens-DV fort. Mit Computer Associates und Allaire haben zwei weitere prominente Hersteller ihre Unterstützung für das vom schwedischen Studenten Linus Torvalds einst zu rein akademischen Zwecken aus der Taufe gehobene Betriebssystem angekündigt. CA hat seine Datenbank "Ingres II" auf Linux portiert und folgt damit der Konkurrenz, etwa Oracle und Informix. Derzeit befindet sich das Produkt im Betatest und kann kostenlos von http://www.cai.com/products/betas/ geladen werden. Die endgültige Version soll im Dezember fertig und ebenfalls kostenlos zu haben sein. Allaire will mit seinem Internet Application Server "Cold Fusion" künftig ebenfalls Linux unterstützen, und zwar sowohl die frei erhältliche als auch verschiedene kommerziell vertriebene Distributionen. Ein Datum für die Veröffentlichung steht allerdings noch nicht fest. Die Linux-Seite "Slashdot.org" führt das auf die enge Verzahnung von Cold Fusion mit Produkten von Drittanbietern zurück, die ebenfalls portiert oder andernfalls ersetzt werden müßten.