Web

 

Lineo legt Börsengang auf Eis

15.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Linux-Anbieter Lineo hat seinen für Mai 2001 geplanten Börsengang abgesagt. Das US-Unternehmen begründete diesen Schritt mit dem derzeit ungünstigen Börsenklima. Lineo, das Embedded-Versionen des offenen Betriebssystems für Geräte wie Settop-Boxen oder Netzwerk-Router herstellt, hofft, sein Going Public zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu können.