Web

 

Liberty Alliance übergibt Spezifikationen an OASIS

14.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das von Sun initiierte Liberty Alliance Project, das mit dem "Identity Federation Framework" (ID-FF) eine Single-sign-on-Alternative zu Microsofts Passport entwickelt, hat die Version 1.1 seiner Spezifikationen der OASIS (Organization for the Advancement of Structured Information Standards) zur Standardisierung vorgelegt. Das ID-FF 1.1 könnte als Basis für die Version 2.0 des Sicherheits-Frameworks SAML (Security Assertion Markup Language) dienen, heißt es bei der OASIS.

Experten werten die Übergabe der Spezifikationen als Reaktion auf die Aktionen von Microsoft und IBM, die mit WS-Security (Web Services Security) ebenfalls Sicherheitsspezifikationen entwickelt haben. Die Liberty Alliance plant, das ID-FF durch ein "Identity Web Services Framework" (ID-WSF) und "Identity Services Interface Specifications" (ID-SIS) zu erweitern. Die Spezifikationen könnten ebenfalls in die Entwicklung der SAML 2.0 einfließen, die voraussichtlich im Juni 2003 beginnt. (lex)