Web

 

Letsbuyit.com hält an Börsenplänen fest

24.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die paneuropäische Co-Shopping-Site Letsbuyit.com hält trotz des unsicheren Börsenklimas und der Pleite von Boo.com weiter an ihren Plänen für den Gang an den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse fest. John Palmer, einer der Mitgründer des Unternehmens, räumte allerdings Bedenken ein. Wenn die Marktsituation zum Going Public schlecht sei, werde man eine kleinere Tranche der Firma platzieren als ursprünglich geplant. Letsbuyit hat bereits die Hälfte seiner knapp 120 Millionen Euro Risikokapital für Marketing ausgegeben und ist derzeit in 14 Ländern präsent. Nach bisheriger Planung sollen am 7. Juni rund 20 Prozent der Aktien in den Handel gebracht werden. Angepeilt werden ein Gewinn aus dem Börsengang zwischen 145 und 160 Millionen Euro und eine anschließende Marktkapitalisierung von gut 800 Millionen Euro.