Web

 

Leserfrust oder die unglaubliche Reise eines Compaq-Notebooks

19.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - CW-Leser Alexander B. (Name der Redaktion bekannt) und sein Notebook fielen beim Support von Compaq "böse durch die Ritzen" (wie sich die Presseabteilung des Herstellers ausdrückt). Den defekten Portable, von Herrn B. bereits im Dezember 2001 zur Reparatur eingeschickt, hat er immer noch nicht zurück bekommen. Im Laufe der vergangenen zwei Monate wurde er immer wieder von der kostenpflichtigen Service-Hotline hingehalten. Alles über die ärgerliche Odyssee lesen Sie hier in unserer Rubrik "Produkte + Technologien".