Leserbriefe

28.05.2009

Glückwünsche

Liebe Computerwöchner,

herzlichen Glückwunsch zu dieser verdienten Auszeichnung. Wenn Ihr so weitermacht, wird es nicht die Letzte bleiben!

Otto Normalanwender via CW-Forum

Die Lesermeinung bezieht sich auf den Online-Meldung "Computerwoche.de ist Fachmedium des Jahres 2009" (www.computerwoche.de/1896422)

Noch mehr Glückwünsche

Liebe Redaktion,

Herzlichen Glückwunsch! Auch wenn ich ein alter Fan ihrer Zeitung bin, lese ich seit vielen Jahren auch Ihren Online-Bereich und bin immer wieder erstaunt, mit welcher Geschwindigkeit Sie aktuelle Themen aufgreifen und verständlich rüberbringen.

Leserbrief (via E-Mail) an die Redaktion. Der Verfasser möchte nicht genannt werden.

Moderne Ausbeuter

Ein mir gut bekanntes Kreditinstitut zahlt seit Jahren für einen versierten Mainframe-Anwendungsentwickler 85 Euro die Stunde. Leider nicht an den Freiberufler, sondern an einen "Generalunternehmer". Dieser wiederum beschäftigt eine Reihe von Subunternehmern, die sich hochstaplerisch als Softwarehaus oder Unternehmensberatung bezeichnen und ihrerseits weitere Subunternehmer beauftragen. Der ausführende Freiberufler erhält, wenn er Glück hat, 30 Euro die Stunde; den Rest verzehren diese Schmarotzer-Organisationen und illegalen Personalverleiher.

Idur via CW-Forum

Die Lesermeinung bezieht sich auf den Online-Artikel "Freiberufler sind frustriert über eingefrorene Budgets" (www.computerwoche.de/ 1896880)

CW 22/09
CW 22/09