Web

 

Lernout & Hauspie weiter auf Einkaufstour

02.12.1997
Von md 

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Anbieter von Spracherkennungs-Werkzeugen Lernout & Hauspie Speech Products (L&H) aus Ieper, Belgien, hat erneut zugeschlagen: Die Übersetzungsfirmen Trantex mit Hauptsitz in Finnland und das in Schweden ansässige Wordwork wurden für insgesamt 11,3 Millionen Dollar aufgekauft. Mit der italienischen Kermit S.r.l. habe man eine Absichtserklärung über den Erwerb unterschrieben. Anfang Oktober hatte L&H bereits den spanischen Sprachspezialisten C&L Servicios Liguisticos S.A. für zwei Millionen Dollar sowie die EMTI Ltda., einen portugiesischen Lokalisierungs- und Übersetzungsprofi inklusive Tochter EMTI do Brazil Ltda., Sao Paolo, für 3,9 Millionen Dollar übernommen.Kurz zuvor hatte sich Microsoft mit 45 Millionen Dollar Minderheitsbeteiligung in die belgische Firma eingekauft und seinen Europa-Chef Bernard Vergnes in den Vorstand gehievt.