Web

 

Leichtes Wachstum für die Datev

08.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Nürnberger Datev eG, Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte, hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr um ein Prozent auf 577,3 Millionen Euro gesteigert. Die Folgen der zurückhaltenden Investitionsbereitschaft im deutschen Mittelstand und die schwierige Situation bei den steuerberatenden Berufen habe auch die Datev gespürt, hieß es. Die Zahl der Mitglieder stieg von 38.707 leicht auf 38.739, so die Genossenschaft. Das operative Ergebnis des IT-Dienstleisters belief sich auf 27,3 Millionen Euro. Es lag damit vier Millionen Euro unter dem Vorjahreswert. Nach der Rückvergütung an die Mitglieder, Zinsen und Steuern errechnet sich ein Jahresüberschuss von rund 800.000 Euro (Vorjahr: 200.000 Euro).

Das erste Halbjahr 2005 wurde mit einem Umsatz von 297 Millionen Euro nach 293 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum abgeschlossen. Die Mitarbeiterzahl schrumpfte seit Anfang 2004 geringfügig auf zuletzt rund 5370. (ajf)