4000 wollten rein

Lange Schlangen vor erstem deutschen Apple-Laden in München

08.12.2008
Geduldig mussten die Besucher sein bei der Eröffnung des ersten deutschen Apple Stores am Samstag in München.
Die vor dem Münchner Apple Store wartenden Fans stauten sich zeitweise bis zurück zum Rindermarkt.
Die vor dem Münchner Apple Store wartenden Fans stauten sich zeitweise bis zurück zum Rindermarkt.

Rund 4000 Menschen hätten schon vor 10.00 Uhr vor der Tür gestanden und gewartet, bis sie aufging, sagte Martin Kuderna von der deutschen PR-Agentur von Apple. Auch bis zum Nachmittag strömten noch unablässig Kunden in das Geschäft im Zentrum der Landeshauptstadt. Glas, helle Holztische und beleuchtete Bilder von Produkten erwarteten die Neugierigen auf zwei Stockwerken.

"Wir sind mit dem Andrang sehr zufrieden", so Kuderna weiter. Künftig betreuen 60 Mitarbeiter die Kunden werktags von 09.00 bis 20.00 Uhr. Der kalifornische Elektronikkonzern betreibt weltweit bereits 251 Apple Retail Stores, unter anderem in den USA, in Japan und in China. (dpa/tc)