Web

 

Landung der "Atlantis" mit deutschem Astronauten erwartet

20.02.2008
Von WIWO WIWO
Die US-Raumfähre "Atlantis" mit dem deutschen Astronauten Hans Schlegel an Bord soll heute nach 13-tägigem Flug auf dem Kennedy-Raumfahrtzentrum in Florida landen. Nach dem Flugplan wird sie um 15.07 Uhr (MEZ) auf der Landebahn aufsetzen.

Bei ihrem Flug brachte die "Atlantis"-Besatzung das europäische Forschungslabors "Columbus" im All, das die Internationale Raumstation ISS erweitert hat. Damit hat die europäische Raumfahrtagentur ESA erstmals eine ständige Präsenz im All.

Schlegel würdigte in einem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel von der ISS aus das Forschungsmodul. "Das Columbus-Modul hat perfekt funktioniert", sagte er, "wir können jetzt rund um die Uhr Forschung betreiben."

Schlegel schwärmte zudem von seinem Außeneinsatz: Die Erde habe hinter der dünnen Atmosphäre in zarten Farben geschimmert. Er hoffe, dass er mit seinen Bildern von dem Einsatz nach seiner Rückkehr das Bewusstsein der Menschen für die Erhaltung der Erde schärfen könne.