Web

 

L&H stellt Spracherkennungssystem vor

Dietmar Müller ist freier Journalist in München und arbeitet für Computerwoche und Channelpartner.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf der Comdex stellte Lernout & Hauspie Speech Products Inc. (L&H) zwei Softwarepakete für die direkte Spracheingabe am PC vor. "Voice Xpress" ermöglicht es, Texte über ein Mikrofon einzugeben. "Voice Xpress Plus" ist für den direkten Anschluß an Microsofts Office-Komponente "Word" konzipiert worden. Beide Produkte sollen im ersten Quartal 1998 für weniger als 100 Dollar auf den Markt kommen und in allen gängigen Sprachen erhältlich sein. L&H ist ein belgisches Unternehmen, das sich in der Vergangenheit mit der Entwicklung des Grammatik-Prüfmoduls für "Wordperfect" einen Namen als Anbieter von Spracherkennungs-Werkzeugen machen konnte. Microsoft hatte sich dieses Jahr mit 45 Millionen Dollar an dem Unternehmen beteiligt und kurz darauf seinen Europa-Chef Bernard Vergnes in den Vorstand gehoben.