Web

 

Künftiger Intel-CEO Otellini erhält 650.000 Dollar plus Prämien

09.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der designierte Intel-CEO Paul Otellini erhält zu seinem Amtsantritt Mitte Mai eine saftige Gehaltserhöhung. Wie aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht, erhöht der Halbleiterkonzern die Bezüge des derzeit noch für das operative Geschäft zuständigen Topmanagers um 100.000 Dollar. Zusätzlich zu den 650.000 Dollar Jahresgehalt hat der Nachfolger des amtierenden Firmenchefs Craig Barrett Anspruch auf einen Bonus von mindestens 750.000 Dollar. Zur Ermittlung der endgültigen Prämie wird diese Summe mit dem Jahresgewinn je Aktie sowie einem vom Verwaltungsrat festgelegten Erfolgsfaktor multipliziert. Die obere Grenze beträgt fünf Millionen Dollar. Außerdem soll Otellini im laufenden Jahr 900.000 Aktienoptionen erhalten.

Barrett wird als künftiger Chairman von Intel ein Jahresgehalt von 610.000 Dollar sowie eine Basisprämie von 700.000 Dollar beziehen. (mb)