Web

 

Kramnik gegen Deep Fritz: Vierte Partie remis

11.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Unentschieden, zwei Mal Sieg und nun wieder unentschieden - so leicht wird Vladimir Kramnik den Sieg und das damit verbundene Preisgeld von einer Million Dollar nicht nach Hause tragen. Bereits am Anfang der Partie tippten Beobachter auf ein Remis zwischen den beiden Kontrahenten. Während der Moskauer wieder auf bewährte Manöver wie den raschen Damentausch setzte, wählte Schachrechner Deep Fritz die Tarrasch-Verteidigung. Aber Kramnik ließ sich dadurch nicht überraschen und gewann durch kluge Spielzüge einen Bauern. In der letzten Phase der Runde entzog sich der Supercomputer überlegen den Angriffen des Russens. Im 41. Zug bot Kramnik dem Rechner schließlich Remis an und führt nun nach vier Partien mit 3 zu 1 Punkten. Die nächste Runde der insgesamt acht Spiele im Golfstaat Bahrain läuft am Sonntag auf der Website von Brain Games Plc. www.brainsinbahrain.com. (km)