Web

 

Konsolidierung im europäischen Kabelnetzmarkt

14.04.2004

In den europäischen Kabelnetzmarkt ist nach zwei Jahren der Ruhe wieder Bewegung gekommen. Nachdem kürzlich die Kabel Deutschland GmbH den Kauf von drei deutschen, regionalen Kabelgesellschaften verkündete und zuvor Liberty Media den französischen Anbieter Noos, eine Tochter des Netzbetreibers Suez für 660 Millionen Euro übernommen hatte, erwarten Experten in Europa weitere Akquisitionen. Dafür spricht, dass der Markt in der Alten Welt immer noch sehr zersplittert ist und deshalb eine Tendenz zur Konsolidierung besteht. Außerdem müssen die Netzbetreiber in Portugal, Dänemark und Ungarn ihr Kabelnetzmonopol regulierungsbedingt aufgeben. (pg)