Web

 

Konjunkturerholung stimmt selbst Cisco-Chef Chambers zuversichtlich

11.12.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Netzwerkriese Cisco rechnet erstmals seit Jahren für 2004 damit, dass Unternehmen ihre IT-Ausgaben wieder leicht zulegen. Auf einem Treffen mit Analysten sagte Firmenchef John Chambers Presseberichten zufolge, er erwarte einen Anstieg der Budgets im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Seinen - für die letzte Zeit - ungewohnten Optimismus begründete Chambers mit der gestiegenen Zuversicht der Unternehmen: Mit Ausnahme von Asien sei dieser Trend bereits seit April weltweit spürbar. Im Sommer hätten sich dann auch asiatische Firmen auf eine Geschäftsbelebung eingestellt. Viele Unternehmen nähmen ihren Fuß von der Bremse und steuern in Sachen Implementierung das Gaspedal an, so der Cisco-CEO. Höhere Ausgaben sieht Chambers insbesondere in den Bereichen Storage-Systeme, Security und PCs. Auch das Interesse an Internet-Telefonie nehme zu. (mb)