Web

 

Kodak verkauft Medizinsparte für 2,55 Milliarden Dollar

10.01.2007
Eastman Kodak trennt sich von seiner Health Group. Diese geht für 2,55 Milliarden Dollar an Onex Healthcare Holdings.

Kodak will sich auf sein erklärtes neues Kerngeschäft mit digitalen Produkten fokussieren (was dem Konzern seit zwei Jahren eine schmerzhafte Restrukturierung beschert). Für die Medizinsparte, die unter anderem Röntgenfilme herstellt, zahlt Onex 2,35 Milliarden Dollar. Weitere bis zu 200 Millionen Dollar werden erfolgsabhängig fällig. Ein Verkauf des Bereichs war seit geraumer Zeit erwartet worden; Kodak hatte im Mai letzten Jahres angekündigt, strategische Optionen für die Sparte prüfen zu wollen. (tc)