Web

 

Kein XP-Update für Office-95-Kunden

18.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Schlechte Nachrichten für Anwender, die noch immer Microsofts Bürosuite "Office 95" verwenden: Für sie wird es kein kostengünstigeres Update auf die kommende Version "Office XP" mehr geben, statt dessen müssen sie - gegebenenfalls - die Software zum vollen Neupreis erwerben. Office 95 sei nun wirklich zu alt und Microsoft habe seither viel getan, erklärte eine Sprecherin des Konzerns in Großbritannien. Bisher umstiegsfaule Anwender - Dan Kusnetzky von IDC hält deren Zahl noch durchaus für signifikant - trifft die Entscheidung ziemlich hart: Die Updates (von Office 97 beziehungsweise 2000) auf die "Standard"- und "Professional"-Ausgabe von Office XP kosten hierzulande 599 beziehungsweise 799 Mark; für die Vollversion muss man indes 1329 respektive 1529 Mark berappen.