Web

 

Kartellamt genehmigt Übernahme von Tele Columbus durch Iesy

18.11.2005
Der hessische Kabelnetzbetreiber Iesy darf seinen Konkurrenten Tele Columbus aus Hannover übernehmen.

Dies habe das Bundeskartellamt ohne Auflagen genehmigt, bestätigte eine Sprecherin des Amtes einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Iesy ist mit rund 5,2 Millionen versorgten Haushalten der zweitgrößte deutsche Kabelbetreiber nach Kabel Deutschland GmbH (KDG/München). Mit der Übernahme von Tele Columbus wird der Abstand zum Branchenprimus deutlich kleiner. Das Unternehmen hatte zuvor bereits Ish in Nordrhein-Westfalen übernommen. Iesy gehört dem Finanzinvestor Apollo Management. Tele Columbus gehörte bisher dem Finanzinvestor BC Partners und hat rund 2,6 Millionen Kabelkunden.

Im vergangenen Jahr hatten die Wettbewerbshüter die Pläne von Kabel Deutschland, die drei Anbieter Ish, Iesy und Kabel Baden-Württemberg für rund 2,7 Milliarden Euro zu erwerben, gestoppt. Kabel Deutschland hätte sich sonst praktisch die Kontrolle über das gesamte deutsche Breitband-Kabelnetz sichern können. (dpa/tc)