Ratgeber Karriere

Berufschancen von IT-Profis und Führungskräften

Karriereratgeber 2015 – Steve Hölzle, Executive Services Group

Johannes Königes ist freier Autor in München.
Vom 9. bis 22. Juli beantwortet der erfahrene Personalberater Steve Hölzle Fragen rund um die Berufschancen von IT-Profis und Führungskräften im zweiten Halbjahr 2015.
Steve Hölzle ist Personalberater bei Executive Services Group.
Steve Hölzle ist Personalberater bei Executive Services Group.
Foto: Esgroup

Der 52-jährige Hölzle arbeitete nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften zunächst fünf Jahre im englischsprachigen Ausland, danach mehrere Jahre in der europäischen Zentrale eines Biomolekularunternehmens. Seit 1998 ist er verantwortlich für die Besetzung von Führungskräften und Spezialisten sowohl bei IT-Produkthäusern und Consulting-Unternehmen also auch für Firmen in den Bereichen Embedded Systems und Online-Marketing.

Die Executive Services Group (ESG) ist ein unternehmergeführter Partnerverbund selbständiger Personalberater. Insgesamt sieben Partner bieten unter dem Dach der ESGroup deutschlandweit die Direktsuche von Führungskräften und Spezialisten an. Die jeweiligen individuellen Branchen- und Beratungskompetenzen der einzelnen Partner werden in der Gruppe gebündelt und sind zentral abrufbar.

 

Steve Hoelzle

Guten Tag Herr "Maintal"!

Vielen Dank für Ihren Beitrag und für Ihre Frage.
Grundsätzlich bin ich für ein offenes und vertrauensvolles Arbeitsverhältnis. Aus diesem Grund finde ich es richtig, dass Sie offen und konstruktiv auf Ihren Vorgesetzten zugehen und mit ihm Ihre Situation, Ihre Unzufriedenheit und Ihre möglichen Perspektiven im Unternehmen besprechen.
Umstrukturierungen ergeben auch Perspektiven. So wie ich Sie aber verstehe sind die für Sie beschriebenen Möglichkeiten alle zusammen ungünstig. Unter diesen Umständen würde ich Ihnen auf jeden Fall empfehlen sich aus einer ungekündigten Position heraus eine neue berufliche Aufgabe zu suchen. Dies steht nicht im Widerspruch dazu, dass Sie ein Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten führen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob er Ihre Leistungen und Aufgaben im vollen Umfang beurteilen kann (er sitzt im Ausland und hat Sie ggfs. noch nie gesehen?).
Die lange Kündigungsfrist ist bei einem Jobwechsel sicherlich nicht optimal. Aber so wie ich die Situation in Ihrem Unternehmen einschätze, wird man wohl eher nicht auf die Einhaltung der vollen Kündigungsfrist beharren.
Sollten Sie keine unbefristete Aufenthalts- und Arbeitserlaubins haben, empfehle ich Ihnen dies bei einem potentiellen neuen Arbeitgeber rechtzeitig anzusprechen, um Ihre aufenthaltsrechtliche Situation nicht zu gefährden.
Ich hoffe ich konnte Ihnen ein paar Einschätzungen mit auf den Weg geben! Ich drücke Ihnen auf jeden Fall die Daumen für das mögliche Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten!

Viele Grüße
Steve Hölzle

alpha

Sehr geehrter Herr Hölzle,

ich bin maintal 37 Jahre alt und seit 2006 Diplom Informatiker , ich bin
ursprünglich aus Ausland, studiert habe ich in Deutschland ,wo ich
auch seit 2006 Arbeite.
Ich habe mittlerweile 7 Jahre Berufserfahrung und mit sehr guten Kenntnisse in der Programmierung.

Ich habe seit 2006 zweimal gewechselt: 2 Jahre bei ersten Unternehmen , 5
Jahre bei zweiten und seit ca. 2 Jahre bei aktuellen
Nun zu meinen aktuelle Situation:

ich sehe derzeit bei meinem aktuellen Arbeitgeber wegen Umstrukturierung kein perfektive, meine Arbeit könnte in einem Jahr sehr langweilig sein, deswegen wurde ich jetzt Wechsel.

Bevor ich aktiv mit der suche beginne, würde ich aber gern konkret mit meinem Vorgesetzter reden, Ihn erklären welche Perspektive und welche Aufgabe ich bald gern machen möchte , wo möchte ich nächstmöglichen stehen

Sollte kein positives Ergebnis daraus kommen und wegen auch meinen langen Kündigungsfrist (6 Monate zum Monatsende) wurde ich offen mein Wechselabsicht mitteilen und um bei Vorlage ein neues Angebot um ein Auflösungsvertrag bitten.

Welche pro und contra sehen Sie ? Riskiere ich vielleicht zu viel ?

Mit freundlichen Grüßen

Alpha Maintal

Steve Hoelzle

Liebe Leserinnen und Leser,

ich freue mich, Sie auf dem Karriereforum der Computerwoche begrüßen zu dürfen!
Mein Name ist Steve Hölzle und ich bin seit 17 Jahren Senior Consultant und Principal bei der EXECUTIVE SERVICES GROUP in Karlsruhe. Wir haben uns spezialisiert die Rekrutierung von Führungskräften und Spezialisten in der IT-Branche sowie auf Coaching und Karriereberatung.
In den nächsten zwei Wochen stehe ich Ihnen hier zu allen Fragen rund um
das Thema Karriere und Weiterbildungsoptionen im IT-Bereich zur
Verfügung. Ich freue mich Ihnen Tipps und Ratschläge für Ihren Karriereweg geben zu können.

Wir arbeiten überwiegend mit kleinen und mittleren Unternehmen, aber auch
mit Großkonzernen und Start-Ups zusammen. Aufgrund unserer
Kundenstruktur kann ich Ihnen sicherlich auch die Vorteile von unterschiedlichen Unternehmensgrößen und die dort möglichen
Karrierechancen aufzeigen.

Ich freue mich auf Ihre Fragen und auf einen regen Austausch!

Viele Grüße aus Karlsruhe

Steve Hölzle

comments powered by Disqus