Ratgeber Karriere

 

Karriereratgeber 2009 - Henrich Götz, Esprit Consulting

25.06.2009
Vom 25. Juni bis 8. Juli 2009 sagt Henrich Götz im CW-Online-Karriereforum, wie die Berufsperspektiven der Berater im Augenblick sind.

Götz begann seine Laufbahn als Personalentwickler bei der Deutschen Bahn. Nach den Stationen Softlab (heute Cirquent GmbH), Amazon und Hilti stieg der 37-jährige diplomierte Wirtschaftspädagoge im Jahr 2008 bei Esprit Consulting AG ein und verantwortet dort als Head of Human Resources die gesamte Personalarbeit der IT und Management Beratung. Schwerpunkte seines Portfolios bilden Recruiting, Personalentwicklung sowie die länderübergreifende Entwicklung und Implementierung von Personalentwicklungsstrategien.

Esprit wurde 1995 von vier ehemaligen Accenture- Beratern gegründet und zählt sich zu den größeren unabhängigen IT- und Management-Beratungen im deutschsprachigen Raum. An den Standorten München, Frankfurt am Main, Köln, Hamburg, Bern, Zürich, Wien, Princeton und Toronto beschäftigt das Beratungshaus rund 240 Mitarbeiter. Im Jahr 2008 erzielte das Unternehmen einen Jahresumsatz von 45 Millionen Euro.

Esprit bietet integrierte Management- und IT-Beratung an und will die komplette Beratungswertschöpfungskette zur Lösung betriebswirtschaftlicher Probleme abdecken: von der Strategie über die fachliche und technische Konzeption sowie die Einrichtung der Software bis hin zur Implementierung neuer Prozesse. Esprit entwickelt Lösungen in den Bereichen IT-Management und Integration, Unternehmenssteuerung sowie Kunden- und Lieferanten-Management. Dabei konzentrieren sich die Münchner auf die Branchen Banken, Erst- und Rückversicherungen sowie Industrie.

Für seine Leistungen hat Esprit in den vergangenen Jahren eine Reihe von Auszeichnungen erhalten. So wurde das Beratungshaus 2008 zum wiederholten Mal als eines der wachstumsstärksten bayerischen Unternehmen ausgezeichnet (Bayerns Best 50). Auch die Personalarbeit wurde honoriert: Neben "Karriere des Jahres" (2004 und 2007) gab es noch die prestigeträchtige Auszeichnung "Deutschlands beste Arbeitgeber" (2008).