Web

 

Kanton Zürich lagert an AC-Service aus

26.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Schweizer Niederlassung der AC-Service AG, Wettingen, hat die SAP-Ausschreibung der Finanzdirektion des Kantons Zürich gewonnen. Das Projekt sieht die Auslagerung der IT-Systeme im Gesundheitswesen des Kantons vor. In diesem Zuge werden die drei Psychiatriezentren in Rheinau, Embrach und Winterthur sowie die psychiatrische Universitätsklinik Zürich ihre bestehenden IT-Systeme ablösen und SAP-Anwendungen einführen. Der Betrieb der neuen SAP-Systeme erfolgt im Outsourcing-Service-Center von AC-Service.

Zudem übernimmt AC-Service auch den Betrieb für die bereits vorhandene, hochverfügbare SAP-Plattform des Universitätsspitals Zürich. Insgesamt rund 9.000 Voll- und Teilzeitkräfte, darunter etwa 1.200 SAP-User sind in diesen fünf kantonalen Einrichtungen des Gesundheitswesens beschäftigt. Als Generalunternehmer ist AC-Service mit eigenen Ressourcen für die externe Projektleitung sowie für die Bereitstellung und den Betrieb der gesamten Infrastruktur einschließlich Netzwerkanbindungen und Support Center verantwortlich. Diese Leistungen umfassen im vorliegenden Projekt auch die Migration von Daten, Datenbanken und Betriebsystemen, des Universitätsspitals Zürich sowie die Erstellung der Dokumentationen und Betriebshandbücher. Die "Erst-Anlaufstelle" für die Endanwenderbetreuung (First-Level-Support), die Verwaltung der Berechtigungen und Feinaktualisierungen (Change Management, Software Patches, Support Packages) sowie die SAP-Lizenzen werden vom Kanton selbst erbracht. (jha)