Kleine Helfer

Kaleidoscope für den professionellen Dateiabgleich

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Wer schon einmal versucht hat, zwei Textdateien miteinander zu vergleichen, der weiß, dass diese Aufgabe keinen Spaß macht. Wenn man im Mac-Umfeld auf solche Fragen eine Antwort sucht, empfiehlt sich ein spezielles Tool wie "Kaleidoscope".
Foto: Diego Wyllie

Das Programm wartet nicht nur mit einer ansprechenden Benutzeroberfläche auf, sondern ist auch in puncto Performance kaum zu übertreffen. Anwender können zwei oder mehr Dateien per Drag and Drop in die Software einfügen. Die Quelltexte werden übersichtlich nebeneinander dargestellt. Nichtübereinstimmungen werden in jeder einzelnen Zeile in unterschiedlichen Farben markiert, so dass man Änderungen und Fehler rasch finden kann.

Neben Quelltextdateien lassen sich mit Hilfe von Kaleidoscope auch Bilder miteinander vergleichen. Die Nebeneinanderstellung bietet einen schnellen, manuellen Vergleich. Mit der Funktion "Difference" können sich Anwender Unterschiede aber auch automatisch anzeigen lassen. Bereiche, die mit dem anderen Bild nicht übereinstimmen, sind dabei weiß markiert, während gleiche Stellen schwarz dargestellt werden.

Ferner lässt sich das Tool in andere, bewährte Mac-Anwendungen integrieren, darunter in Subversion, TextMate oder Mercurial. Dateien lassen sich direkt aus Kaleidoscope in solche Tools exportieren und umgekehrt.

Das Programm ist auf der Website von Kaleidoscope erhältlich und kostet knapp 53 Euro.

CW-Fazit: Mit Kaleidoscope lassen sich nicht nur Quelltextdateien, sondern auch Bilder schnell und effektiv miteinander vergleichen. Das Tool überzeugt durch eine sehr gute Benutzeroberfläche und eine hohe Performance zugleich.