Web

 

Justizministerium winkt Übernahmen von MCI und AT&T durch

28.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das US-Justizministerium hat die beiden geplanten Elefanten-Hochzeiten auf dem US-amerikanischen TK-Markt ohne größere Auflagen genehmigt. Wie die Behörde mitteilte, hat sie sowohl der 8,46 Milliarden Dollar schweren Übernahme des Carrier MCI durch den Konkurrenten Verizon zugestimmt als auch dem 16 Milliarden Dollar schweren Zusammenschluss von AT&T und SBC Communications. Allerdings wurden Verizon und SBC dazu verpflichtet, einen Teil ihrer Glasfaser-Netze in 19 Städten abzustoßen, um einer zu deutlichen Marktdominanz vorzubeugen.

Nach der Entscheidung des Justizministeriums könnte die TK-Regulierungsbehörde FCC (Federal Communications Commission) bereits am heutigen Freitag ebenfalls ihre Zustimmung zu den Mega-Deals erteilen. (mb)