Web

 

Jupiter geht an die Börse

02.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Das Marktforschungsunternehmen Jupiter Communications hat letzten Freitag seinen Börsengang bei der amerikanischen Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) angemeldet. Die Technologie-Auguren hoffen, für bis zu 57,5 Millionen Dollar Anteile zu verkaufen. Die Aktien sollen unter der Konsortialführung von Donaldson, Lufkin & Jenrette Securities Corp. ausgegeben werden. Das 1986 gegründete Unternehmen führt Marktforschungen im Bereich neue Medien mit den Schwerpunkten Bandbreite, Verbraucher-Inhalte und Online-Werbung durch.