Web

 

Jeffrey Katz verlässt Swissair wegen Startup

06.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Jeffrey Katz, seit 1997 Chief Executive Officer (CEO) der Schweizer Fluggesellschaft Swissair, hat überraschend seinen Rücktritt erklärt. Ihn zieht es zu einer neuen Company namens Orbitz, die als Internet-Reisbüro gegen die etablierten Player wie Expedia (Microsoft) oder Travelocity antreten will. Dabei hat Orbitz keine schlechten Karten, wenn man berücksichtigt, wer alles hinter der Startup steht: Die Fluglinien United, Delta, Contintental, Northwest und American Airlines sowie das Buchungssystem Sabre. Katzens Wechsel ist insofern keine echte Überraschung, als er lange Jahr bei den beiden letztgenannten Unternehmen tätig war.