Web

 

Japan: Bürgernähe via E-Mail

30.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Japans neuer Regierungschef Junichiro Koizumi will den Bürgern die Arbeit seines Reform-Kabinetts künftig in einem wöchentlichen E-Mail-Newsletter präsentieren. Koizumi, der Ende April zum Ministerpräsidenten gewählt wurde, schrieb in einer Vorschau auf den elektronischen Rundbrief: "Viele von Ihnen kennen mich nur als ´Außenseiter´ oder als jemand, der einen Haarschnitt wie ein Löwe hat." Er hoffe, dass die Menschen durch die regelmäßige Lektüre des kostenlosen Magazins die wahre Natur seiner Regierung kennen lernen. Die Vorschau enthält unter anderem eine Erklärung mit dem Titel "Löwenherz - eine Botschaft des Koizumi-Kabinetts". Darin bezeichnet der Regierungschef seine Ministerrunde als "Kabinett einer kühnen Reform". Für dessen Erfolg sei ein Dialog mit allen Japanern wichtig.