Web

-

J.P. Morgan sagt Rezession in USA voraus

08.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Viele US-Banken und Börsenmakler haben breits ihre Prognosen für das nächste Jahr deutlich nach unten korrigiert. Nun lehnt sich das Bankhaus J.P. Morgan noch weiter zum Fenster hinaus. In einem Bericht der viertgrößten kommerziellen Bank der USA sagt der Ökonomist Jim O'Sullivan für 1999 eine Rezession voraus. In seinen letzten Untersuchungen ging J.P. Morgan noch von einem Wachstum von einem Prozent aus. "Die Marktschwäche ist auf die Verschlechterung der heimischen Finanzmärkte in den letzten Wochen zurückzuführen", heißt es in dem neuen Bericht. Ein weiterer Abschwung könne zwar vermieden werden, dafür müßte es aber zu einem Umschwung auf den Finanzmärkten oder zu besonders schnellen finanzpolitischen Maßnahmen kommen. Davon geht J.P. Morgan jedoch nicht aus.