Web

 

J.D. Edwards kündigt "Demand Consensus" an

04.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - J.D. Edwards will eine eigenständige Version der Prognosesoftware "Demand Consensus" auf den Markt bringen. Bislang gibt es das Programm nur als Bestandteil der SCM-Software (Supply Chain Management) Advanced Planning 4.0. Das Web-basierende Demand Consensus soll die gemeinsamen Prognoseprozesse mehrere Supply-Chain-Teilnehmer unterstützen. Laut Hersteller eignet sich das Programm vor allem für Unternehmen, die ihre Produktionsprozesse häufig neu planen müssen. Die Software sammelt dazu die Prognosen der einzelnen Teilnehmer und gleicht sie mit einer Datenbank ab, aus der sich ableiten lässt, wie exakt die einzelnen Vorhersagen der Vergangenheit waren. Entsprechend werden sie gewichtet. Für Abweichungen, die über statistisch festgelegte Maße hinausgehen, soll Demand Consensus mit einer Alarmfunktion ausgestattet werden. (lex)