Web

 

Ixos: 5,1 Millionen Euro Quartalsgewinn

25.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Dokumenten-Management im SAP-Umfeld spezialisierte Ixos Software AG, Grasbrunn bei München, hat heute Zahlen für ihr drittes Fiskalquartal und die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Für das abgeschlossene Quartal weist das Unternehmen einen Gewinn nach Steuern von 5,1 Millionen Euro oder 26 Cent pro Aktie aus, eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Fehlbetrag aus dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (minus 2,9 Millionen Euro oder 15 Cent je Anteilschein). 2,7 Millionen Euro davon stammen aus dem Verkauf einer 31-prozentigen Beteilung an der Startup Memiq an die Mitgesellschafter. Die Gesamtkosten habe man im dritten Quartal gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 25 Prozent gesenkt und damit einen operativen Gewinn von 2,2 Millionen Euro (Vorjahr: minus 7,4 Millionen Euro) erzielt, so Ixos.

Der Umsatz stieg von 28,4 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf 29 Millionen Euro. Dabei gingen die Lizenzeinnahmen aufgrund der schwachen US-Konjunktur spürbar von 16,2 auf 11,9 Millionen Euro zurück, was aber durch Mehrreinnahmen im Servicegeschäft wettgemacht wurde, bei dem Ixos von 7,8 auf 10,4 Millionen Euro zulegte. Für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2000/01 beträgt der Nettogewinn drei Millionen Euro (Vorjahr minus 5,4 Millionen Euro); der Umsatz stieg im Berichtszeitraum von 78,7 im Vorjahr um gut zehn Prozent auf 86,7 Millionen Euro.