Mit vier Unis

iTunes U startet in Deutschland

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Vier Unis verbreiten nun auch hierzulande Lehrmaterialien über Apple iTunes. "iTunes U" gab es zuvor schon in den USA und in Großbritannien.

Für den deutschen Start von iTunes U konnte Apple die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), die Rheinisch-Westfälische Technisch Hochschule (RTWH) Aachen, die Freiburger Albert-Ludwigs-Universität sowie das Hasso Plattner Institut (HPI) mit Sitz in Potsdam gewinnen. Diese stellen nun über iTunes unter anderem Podcasts, Video- und Audio-Dateien, Vorlesungen und Skripten zur Verfügung, die man kostenlos auf Mac oder PC herunterladen (iTunes-Link) kann.