Web

 

Italiener im Handy-Fieber

02.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im vergangenen Jahr wurden in Italien rund 15 Millionen Handys verkauft. Laut Expertenschätzungen besitzen damit bereits 70 Prozent aller Italiener ein Mobiltelefon. Hoch im Trend liegen immer neue Modelle, die alten werden nach zwölf bis 18 Monaten ersetzt. Der Umsatz mit Handys stieg einer Studie der Bank Findomestic zufolge von 2,2 Milliarden Euro im Jahr 1999 auf 2,5 Milliarden Euro im vergangenen Jahr.