Web

 

IT-Probleme legen Börsenhandel lahm

24.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wegen technischer Probleme konnten mehrere deutsche Börsen am Donnerstag zeitweise nicht arbeiten. So startete die deutsch-schweizerische Terminbörse Eurex mit drei Stunden Verspätung. Einige Banken konnten offenbar keine Verbindung zu dem Handelssystem herstellen. In der Folge kam es auch an der Stuttgarter Euwax zu Verzögerungen. Die IT-Panne kam für Eurex zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, berichten Börsenhändler. Denn am Abend des gleichen Tages wollte die US-amerikanische Clearing Corp. über einen Einstieg bei den Frankfurtern entscheiden. Technisch bedingte Betriebsstörungen gab es gestern Mittag zudem an der Bayerischen Börse in München. Dort musste der Handel für etwa zwei Stunden unterbrochen werden. (wh)