Web

 

Intraware Inc. senkt Umsatz und Verlust

04.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intraware Inc., US-Hersteller von Software für das Lifecycle-Management, schrieb im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2002 (Ende: 28. Februar) einen Nettoverlust in Höhe von 4,5 Millionen Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte das Unternehmen aus Orinda, Kalifornien, ein Defizit von 27,7 Millionen Dollar ausgewiesen. Gleichzeitig sanken die Einnahmen von 21,6 Millionen auf 14 Millionen Dollar.

Für das gesamte Geschäftsjahr ergibt sich somit ein Nettofehlbetrag in Höhe von 34,7 Millionen Dollar verglichen mit 58,4 Millionen Dollar im Vorjahr. Der Umsatz schrumpfte um über die Hälfte von 121,8 Millionen auf 52,3 Millionen Dollar.

Im laufenden Geschäftsjahr sollen die Einnahmen erneut um rund 50 Prozent auf 24 bis 26 Millionen Dollar zurückgehen, nachdem Mitte letzten Jahres der Vertrieb von Software von Drittanbietern eingestellt wurde. Für das Kerngeschäft erwarten die Kalifornier jedoch einen Zuwachs. Nach Angaben des Unternehmens werde aber das Wachstum nicht ausreichen, um aus den roten Zahlen zu kommen. Statt dessen rechnet Intraware mit einem operativen Verlust von sieben bis neun Millionen Dollar, ab Ende des Geschäftsjahres will die Softwareschmiede wieder erste Profite ausweisen. (mb)