Web

 

Internet-Werbedienstleister und die Folgen

10.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wohin die redaktionell unkontrollierte Kooperation mit einem weltweit agierenden Werbedienstleister wie Doubleclick führen kann, läßt sich derzeit eindrucksvoll auf der Site von ZDF.MSNBC betrachten. In der Rubrik "Flucht Galerie" (als ob der Name allein nicht schon peinlich genug wäre) steht dort ein Foto aus einem völlig überfüllten Flüchtlingslager im Kosovo unter taktlos von einem automatischen Ad-Server plazierten Anzeigen wie "Bringen Sie Ihre Familie mit" (Disney Deutschland) oder "Romantisches im Internet" (BOL, Bertelsmann online).