Web

Aufruf

Internet-Nutzer sollen Vorschläge für Enquete-Kommission einreichen

04.05.2011
Ein Jahr nach Bildung der Enquete-Kommission des Bundestags zum Thema Internet und digitale Gesellschaft sind alle interessierten Bürger zu Vorschlägen für konkrete Handlungsempfehlungen aufgerufen.
Die Internet-Enquete bittet um Bürgerbeteiligung
Die Internet-Enquete bittet um Bürgerbeteiligung

In einem Blogbeitrag erklärte der Sachverständige Alvar Freude, für die Projektgruppen Netzneutralität, Urheberrecht und Datenschutz könne jeder Internet-Nutzer Vorschläge einreichen oder diese kommentieren und darüber abstimmen. Je früher ein Vorschlag eingereicht werde, desto mehr Zeit bleibe für Stimmen und Kommentare.

Die Internet-Nutzer sollen in ihrer Gesamtheit als 18. Sachverständiger der Kommission gehört werden. Für ihre Beteiligung wurde die Plattform Adhocracy eingerichtet. Die Enquete-Kommission trat im Mai vergangenen Jahres erstmals zusammen, um über die Auswirkungen der Digitalisierung auf Wirtschaft, Gesellschaft und Demokratie zu beraten. Die jeweils 17 Abgeordneten und Sachverständigen sollen bis Sommer 2012 Ergebnisse und Handlungsempfehlungen vorlegen. (dpa/tc)