Web

 

Internet für Versandhaus Neckermann erstmals wichtiger als Katalog

13.11.2006
Der Frankfurter Versandhändler Neckermann hat in der vergangenen Woche erstmals mehr Umsatz über das Internet als über Katalog- und Telefonbestellungen erzielt.

Inzwischen würden zudem 70 Prozent aller Neukunden über die Web-Seite kommen, teilte das Unternehmen am Samstag mit. Vor einem Jahr hatte sich die Tochter von KarstadtQuelle in neckermann.de GmbH umbenannt und ihre Internet-Aktivitäten verstärkt.

„Beide Entwicklungen zeigen, dass der Wandel des Unternehmens vom traditionellen Katalogversender zum E-Commerce-Unternehmen erfolgreich ist“, sagte Geschäftsführer Harald Gutschi. Zudem sei die Marke von 50 Prozent Internet-Umsatz schneller erreicht worden als ursprünglich angenommen. neckermann.de verzeichnet nach eigenen Angaben jeden Monat rund zwölf Millionen Besuche auf seiner Webseite.

Absolute Zahlen zu den Umsätzen wurden nicht genannt. Vergangenes Jahr betrug der Online-Umsatz von KarstadtQuelle insgesamt 2,5 Milliarden Euro, das sind zwölf Prozent mehr als im Vorjahr. (dpa/tc)